6. Nachwuchsworkshop

Workshop vom 11.04.2017 bis 12.04.2017: Zum nunmehr sechsten Mal möchte das ZMS den wissenschaftlichen Nachwuchs verschiedener Disziplinen im Rahmen eines Workshops in einen anregenden Austausch bringen.

Das Zentrum für Mittelmeerstudien (ZMS) der Ruhr-Universität Bochum beschäftigt sich im Rahmen der Regionalstudien/area studies mit unterschiedlichen Zugängen zum Mittelmeer, seiner Region, seinem 'Raum', seiner Umwelt und seinen BewohnerInnen. Im Fokus liegen dabei nicht nur übergreifende Perspektiven, die das Mittelmeer oder die mediterrane Region als 'Ganzes' in den Blick nehmen, sondern auch Einzelstudien zu Geschichte, Politik, Kultur der Anrainerstaaten, lokaler Gruppen oder transnationaler Diasporen, die den mediterranen Raum mit anderen Regionen und Orten vergleichen und/oder in Beziehung setzen.
Gerade Ereignisse wie die arabischen Rebellionen, die Finanz- und Wirtschaftskrise in den südlichen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, die Gründung der Mittelmeerunion und nicht zuletzt die Migrationsbewegungen im und am Mittelmeer haben dazu geführt, dass der mediterrane Raum verstärkt in den Blick des öffentlichen und wissenschaftlichen Diskurses geraten ist und die Förderung junger wissenschaftlicher Perspektiven auf die Region in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat.
Der Workshop bietet NachwuchswissenschaftlerInnen die Möglichkeit, eigene Forschungen zum Mittelmeerraum in einem interdisziplinären Rahmen vorzustellen, methodische Probleme und theoretische Perspektiven zu diskutieren sowie sich auszutauschen und zu vernetzen.