Flucht und Migration im Mittelmeerraum: Politische Debatten, ökonomische Realitäten und humanitäre Reaktionen

Panel auf dem 33. Deutschen Orientalistentag, 18.- 22. September 2017, Friedrich-Schiller-Universität Jena
Verantw. Leiter: Anja Zorob und Caner Tekin

Das Panel befasst sich mit Flucht und Migration im Mittelmeerraum und angrenzenden Ländern auf politischer, wirtschaftlicher und humanitärer Ebene ebenso wie aus nationaler, regionaler und transregionaler Perspektive. Ein Teil der Beiträge untersucht dabei politische Debatten und mediale Diskurse mit einem Fokus u.a. auf die Konstruktion von Identitäten und Reproduktion von Stereotypen. Andere nehmen demgegenüber Motive und Auswirkungen von Flucht und Vertreibung auf Leben und Gesundheit in den Blick oder setzen sich mit der Bedeutung von Bildungschancen für Geflüchtete oder deren wirtschaftliches Eigenengagement auseinander. Dabei werden Desiderata in empirischer Forschung und Theoriebildung aufgedeckt, die dazu beitragen könnten, humanitäre Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit in Kriegs- und Krisengebieten zu überdenken und ggf. neu auszurichten.