Prof. Dr. Christof Berns neuer Leiter der Ausgrabungen von Milet

In der Türkei wird eine der bedeutendsten Metropolen der Antike erforscht. Nach fünf Jahren liegt die Ausgrabungsleitung nun wieder in Bochum

Der Ministerrat der Republik Türkei hat den Archäologen Prof. Dr. Christof Berns zum Leiter der Ausgrabungen von Milet ernannt. Nach rund fünfjähriger Unterbrechung übernimmt wieder ein Forscher der RUB die Federführung des Projekts, das bereits seit Ende des 19. Jahrhunderts international für Aufsehen sorgt. Von 1990 bis 2012 wurde die Grabung vom Bochumer Archäologen Prof. Dr. Volkmar von Graeve geleitet.

„Damit eröffnet sich eine langfristige Perspektive zur Fortführung von Forschung und praxisorientierter Lehre der Ruhr-Universität in einer bedeutenden Metropole der Antike“, sagt Berns. Weitere Informationen über das Projekt in Milet