NACH OBEN

Aktuelles


2022

MARE NOSTRUM Bd. 2 ist erschienen

Pünktlich zum Semester-Start ist heute Heft 2 von Mare Nostrum erschienen! Das Themenheft trägt den Titel „Bilaterale Beziehungen im Mittelmeerraum von der Antike bis zur Frühen Neuzeit“ und enthält neun spannende Beiträge von RUB-Studierenden (BA-Studierende, Master-Studierende und Promovierende). Das Heft ist zugänglich und downloadbar auf der Mare Nostrum Homepage.


Arts Sonderheft "Byzantine, Post-Byzantine and European Art History and Cultural Interchange"

Jun.-Prof. Dr. Margarita Voulgaropoulou ist Herausgeberin eines Sonderheftes zum Thema "Byzantine, Post-Byzantine and European Art History and Cultural Interchange" des Journal Arts. Die Deadline für das Einreichen von Artikeln ist der 30. Juni 2023, den Flyer zum Sonderheft finden Sie hier.


Alexander von Humboldt Forschungskooperation (ZMS, Kroatisches Institut für Geschichte in Slavonski Brod, Universität Leipzipg)

Beginnend in 2022 ist das ZMS Teil einer Alexander von Humboldt Forschungskooperation gemeinsam mit der Abteilung für die Geschichte Slawoniens, Syrmiens und der Baranya des Kroatischen Instituts für Geschichte in Slavonski Brod und dem Lehrstuhl für Ost- und Südosteuropäische Geschichte an der Universität Leipzig. Das Projekt wird sich mit dem Thema "Regional Translocality in Historical Perspective: The Case of Slavonia and Bosnia". Mehr dazu finden Sie hier.


Tagung "Trieste. City of Empires"

Vom 24. bis 25. Juni fand hat das ZMS die Abschlusstagung des Ciera-Kooperationsprojektes "Trieste, Ville d'Empire(s), XVième à XIXème Siècles" in Bochum ausgetragen, bei der auch Doktorandin Zeynep Arslan ihre Forschung präsentiert hat. Das Programm der Tagung können Sie hier einsehen.


2021

Die Zeitschrift für Mittelmeerstudien (ZfM) ist online!

Nach intensiver Vorbereitung ist es nun soweit, die Zeitschrift für Mittelmeerstudien (ZfM) ist online!
ZfM ist interdisziplinär, frei zugänglich, dreisprachig und richtet sich auch an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Die Zeitschrift wird geistes-, kultur- und sozialwissenschaftliche Forschungsergebnisse zu allen Epochen des Mediterraneums veröffentlichen. Die Phänomene, Ereignisse und Prozesse des Mittelmeerraumes werden hierbei komparativ und in einem überregionalen Kontext betrachtet.
Die Publikationssprachen der Zeitschrift werden Deutsch, Englisch und Französisch sein.

Weitere Informationen zur Zeitschrift für Mittelmeerstudien (ZfM) finden Sie hier.

Zeitschrift für Mittelmeerstudien (ZfM) Vol. 1 (2021) lässt Sich hier einsehen.


Ringvorlesung Climatic and Environmental Changes in the Mediterranean Region as Turning Points in History im SoSe 2021

Sehr herzlich möchte das Zentrum für Mittelmeerstudien zur öffentlichen Ringvorlesung im Sommersemester 2021 einladen. Die Vorlesung beginnt am 19. April 2021 und findet montags um 14.30h online statt.



Triest Tagung am 19.2.21 ab 14:45 Uhr

Gemeinsam mit der Universität Paris 1 Pantheon-Sorbonne führt das Zentrum für Mittelmeerstudien ein CIERA-Projekt mit dem Titel "Trieste: City of Empire(s)" durch. In diesem Rahmen findet am 19. Februar ab 14:45 Uhr ein digitaler Workshop über "Ottoman Trieste" statt. Der Workshop findet digital über Zoom statt.


2020

Protokoll zur Mitgliederversammlung am 18. Dezember 2020

Am 18.12.2020 um 10 Uhr fand die Mitgliederversammlung pandemiebedingt über Zoom statt. Trotz dieser Umstände sind erfreulicherweise zahlreiche Mitglieder erschienen.

Herr Prof. Koller begrüßte als geschäftsführender Direktor die Anwesenden herzlich und informierte anschließend die anwesenden Mitglieder über laufende Forschungsprojekte und personelle Veränderungen.

Ferner hat Frau Prof. Jöchner den Vorschlag einer „Lesegruppe Transliteration“ eingebracht. Dieser Vorschlag wurde von den Mitgliedern begrüßt und wird in der nachfolgenden Zeit weiter verfolgt.
Abschließend stellte Frau Dr. Mersch das studentische eJournal „Mare Nostrum“ vor. "Mare Nostrum" wird folglich auf der Homepage des ZMS aufgeführt.


Dr. Margarita Voulgaropoulou neu am ZMS (05.10.2020)

Dr. Margarita Voulgaropoulou ist seit 2020 Juniorprofessorin für Geschichte der Materialität in transmediterranen Bezügen an der Ruhr-Universität Bochum. Ihr jetziges Forschungsprojekt trägt den Titel: "Interkulturelle Begegnungen und konfessionelle Konflikte in der Adria der Frühen Neuzeit: Das Zeugnis der Ikonenmalerei."

Herzlich Willkommen, Dr. Voulgaropoulou!


Dr. Kadir Yildirim neuer Mitarbeiter am ZMS (30.09.2020)

Mit Dr. Kadir Yildirim begrüßt das ZMS seit dem 1. Oktober einen weiteren Mitarbeiter. Sein Forschungsprojekt trägt den Titel "International Cooperation Against Anarchism: A Historical Network Analysis (1898-1913)”.

Herzlich Willkommen, Dr. Yildirim!


Dr. Ioannis Zelepos neuer Mitarbeiter am ZMS (28.09.2020)

Dr. Ioannis Zelepos arbeitet seit Neuestem am Zentrum für Mittelmeerstudien. Sein Forschungsprojekt trägt den Titel "Revolution am Mittelmeer. Eine Südeuropäische Geschichte des griechischen Unabhängigkeitskrieges von 1821".

Herzlich Willkommen, Dr. Zelepos!